Haustiere orten
Sie sind hier: Startseite » Tierzubehör » Aquarium aufbauen

Aquarium aufbauen

Das Aquarium – nicht nur ein Blickfang

Viele Menschen möchten gern ein Aquarium haben, weil es einerseits zum optischen Highlight eines Raumes werden kann und andererseits zu einem guten Hobby werden kann. Ausserdem sagt man dem Aquarium nach, dass es eine beruhigende Wirkung auf den Betrachter haben soll. Deshalb findet man das transportable Wasserbecken mit den oft knallbunten Zierfischen nicht nur in vielen Wohnungen und Büros, sondern auch im Wartezimmer von so manchem Zahnarzt, der sich die psychologische Wirkung zunutze macht, um damit bei seinen Patienten die Aufregung vor einer Behandlung ein wenig dämpfen zu können. Bevor man sich ein Aquarium zulegt, sollten einige Dinge beachtet werden.

Aquariumbedarf kaufen:

Vor allem bei der Planung einer Anschaffung von grösseren Fischbecken sollte man einen Blick auf die zulässige Gewichtsbelastung des Fußbodens legen. Sie wird in den statischen Berechnungen zu einem Gebäude immer in Kilogramm pro Quadratmeter angegeben. Ausserdem sollte man sich Gedanken zur Art und zum Ort der Aufstellung machen. Die unmittelbare Nähe zu Heizkörpern sollte unbedingt vermieden werden. Auch direkte Sonneneinstrahlung vertragen weder alle Wasserpflanzen noch alle Fischarten. Wer sein Zubehör immer griffbereit haben möchte, der sollte gleich den passenden Unterschrank für sein Aquarium mit dazu kaufen.

Auch die Versicherung ist ein wichtiger Aspekt, den man bei der Planung für ein Aquarium nicht außer Acht lassen sollte. Hier liegt das Augenmerk vor allem bei der Hausratversicherung und bei der privaten Haftpflichtversicherung. Ein Blick in die allgemeinen Versicherungsbedingungen eines vorhandenen Vertrages verschafft Klarheit, ob man das Fischbecken eventuell sogar separat versichern muss oder ob eine Meldung an die Versicherung ausreicht.